LaufenSpringenWerfenBerlin

Direkt zum Seiteninhalt
Pressemitteilung: 12.05.2018
Urban Athletics KIEZ CUP in Tempelhof-Schöneberg im Zeichen der Para-EM!

Am Samstag, den 12. Mai 2018, machte die Roadshow, rund um den Urban Athletics KIEZ CUP, Halt in Tempelhof-Schöneberg. Für 1000 Besucherinnen und Besucher hieß es dann wieder Laufen, Springen und Werfen auf dem Tempelhofer Feld-Süd. Beim Zweiten von insgesamt zwölf Urban Athletics KIEZ CUPs dreht sich diesmal alles um die Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August 2018 im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.

Zu feiern gab es den Countdown „100 Tage bis zu den Para Leichtathletik-Europameisterschaften“. 100 Tage bis 650 Athletinnen und Athleten aus 37 Nationen in 191 Wettkämpfen an sieben Tagen um die europäischen Titel kämpfen. Vor Ort war auch Marianne Buggenhagen, die erfolgreichste deutsche ehemalige Paralympische Sportlerin, die sich ganz besonders auf die Heim-EM freut und auch eine spezielle Beziehung zu Titelkämpfen in Berlin hat. „Ich durfte schon bei den ersten Leichtathletik-Welmeisterschaften der Behinderten 1994 in Berlin dabei sein und das war etwas ganz besonderes. Mit den Para Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 in Berlin hoffe ich, dass wir viele Leute erreichen und zeigen können, was beeinträchtigte Personen in der Lage sind zu leisten. Dass sie nicht nur bemuttert und bedauert werden, sondern das es Leistungssportlerinen und -sportler sind die Unglaubliches schaffen können.“ Buggenhagen fügte an: „Die Para Leichtathletik-Europameisterschaften sind auch eine Möglichkeit die Barrieren und Hemmschwellen in der Stadt abzubauen und die Stadt etwas barrierefreier zu machen“.

Für Klaas Brose, Geschäftsführer vom Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband Berlin e.V. und CEO des Organisationskommitees der Para Leichtathletik-Europameisterschaften, ist der Urban Ahtletics KIEZ CUP eine wunderbare Plattform, um den Sport und die Para-EM zu präsentieren: „Leichtathletik macht gemeinsam doch am meisten Spaß, ob nun mit oder ohne Behinderung, groß oder klein. Daher freut es mich einfach riesig, dass bei Laufen.Springen.Werfen. Berlin alles zusammen gedacht und durchgeführt wird. Das ist gut für die heutige und auch für die zukünftige Leichtathletik-Generation in Berlin. Wer sich das nicht anschaut und ausprobiert, hat was verpasst!“

Für Oliver Schworck, Bezirksstadtrat Tempelhof-Schöneberg, ist der Urban Athletics KIEZ CUP eine großartige Idee Sport und Bewegung in die Bezirke zu bringen: „Wir alle bewegen uns einfach zu wenig im Alltag und für die Leichtathletik braucht man nicht viel! Eigentlich nur Turnschuhe und ein T-Shirt, dann kann man anfangen, sich zu bewegen! Ob alleine oder gemeinsam Sport macht Spaß und Sport kann das verbindende Element für andere gemeinsame Aktivitäten sein.“

Mit dem Programm Laufen.Springen.Werfen.Berlin bieten die Senatsverwaltung für Inneres und Sport, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Berliner Leichtathletik-Verband und der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin eine aktive Beteiligung für die Berliner Bevölkerung anlässlich der Leichtathletik-Europameisterschaften vom 7. bis 12. August 2018 sowie der Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August 2018 an.
Pressemitteilung: 09.05.2018
Urban Athletics KIEZ CUP in Tempelhof-Schöneberg im Zeichen der Para-EM!

Am Samstag, den 12. Mai 2018, heißt es wieder Laufen, Springen, Werfen, Berlin. Diesmal macht die Roadshow im Bezirk Tempelhof-Schöneberg auf dem Tempelhofer Feld-Süd halt. Beim Zweiten von insgesamt zwölf Urban Athletics KIEZ CUPs dreht sich diesmal alles um die Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August 2018 im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.

Der Countdown läuft! Zu feiern gibt es 100 Tage bis 650 Athletinnen und Athleten aus 37 Nationen in 191 Wettkämpfen an sieben Tagen um die europäischen Titel kämpfen. Vor Ort werden unter anderem Klaas Brose, Geschäftsführer vom Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband Berlin e.V. und CEO des Organisationskommitees der Para Leichtathletik-Europameisterschaften, über den aktuellen Stand der Vorbereitung sprechen und Marianne Buggenhagen, die erfolgreichste deutsche ehemalige Paralympische Sportlerin, über Ihre eindrucksvolle Karriere berichten. Zudem wird es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer jede Menge Mitmachaktionen wie zum Beispiel die 2018er-Challenge Laufen.Springen.Werfen.Berlin, den Power-Zirkel-Crossletics-Training oder den Rollstuhl-Parcours geben.

Moderiert wird die Veranstaltung vom Paralympics-Silbermedaillengewinner und Weltmeister im Speerwurf Mathias Mester, der selber zu den Medaillenhoffnungen für die Para-EM 2018 zählt und im August im gut gefüllten Jahnstadion um eine Medaille mitwerfen möchte: „Es ist für mich selbstverständlich, dass ich an Laufen.Springen.Werfen.Berlin und dem Urban Athletics KIEZ CUP persönlich mitwirke und zusammen mit den Organisatoren dafür sorgen möchte, die Vorfreude schon im Vorfeld zu entfachen. Wir wollen möglichst viele Zuschauer im August im Stadion haben. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es nicht nur an den Organisatoren, sondern auch an uns Sportler, alles im Vorfeld dafür zu tun, die Menschen zum Stadionbesuch zu motivieren!“

Mit dem Programm Laufen.Springen.Werfen.Berlin bieten die Senatsverwaltung für Inneres und Sport, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Berliner Leichtathletik-Verband und der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin eine aktive Beteiligung für die Berliner Bevölkerung anlässlich der Leichtathletik-Europameisterschaften vom 7. bis 12. August 2018 sowie der Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August 2018 an.

Für Klaas Brose ist der Urban Ahtletics KIEZ CUP eine wunderbare Plattform, um den Sport und die Para-EM zu präsentieren: „Leichtathletik macht gemeinsam doch am meisten Spaß, ob nun mit oder ohne Behinderung, groß oder klein. Daher freut es mich einfach riesig, dass bei Laufen.Springen.Werfen.Berlin alles zusammen gedacht und durchgeführt wird. Das ist gut für die heutige und auch für die zukünftige Leichtathletik-Generation in Berlin. Wer sich das nicht anschaut und ausprobiert, hat was verpasst!“
Pressemitteilung 05.05.2018
Urban Athletics KIEZ CUP feiert erfolgreichen Auftakt in Marzahn-Hellersdorf!

Das war ein Auftakt nach Maß! Am 05. Mai eröffneten Gabriele Freytag, Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Johannes Martin, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen und Klaus Brill, Vizepräsident Berliner Leichtathletik-Verband, den ersten Urban Athletics KIEZ CUP in Marzahn-Hellersdorf.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen strömten am Wochenende tausende Berlinerinnen und Berliner in den Kienbergpark, um bei der Eröffnung des Urban Athletics KIEZ CUP in Marzahn-Hellersdorf dabei zu sein. Zum Ausprobieren gab es jede Menge kostenfreie, sportliche Mitmachaktionen wie die 2018er-Challenge im Laufen, Springen und Werfen oder das Power-Zirkel-Crossletics-Training. Zudem berichteten lokale Sportlerinnen und Sportler, wie Birte Damerius, Dritte bei den Deutschen Hallenmeisterschaften im Dreisprung 2018, und Dennis Krüger, Deutscher Meister über  800m 2015, über den Stand Ihres Trainings und sprachen über ihre sportlichen Ziele.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Mathias Mester, Paralympics-Silbermedaillengewinner und Weltmeister im Speerwurf, der auch bei den Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20.  bis 26. August zu den Medaillenhoffnungen zählt. „Die Leichtathletik und vor allem auch der paralympische Sport haben eine wunderbare Dynamik – beim KIEZ-Cup werden wir dies schon einmal allen zeigen. Sportlich gehe ich dann im August an den Start, um Europameister zu werden. Als Moderator bin ich gerne von Beginn an und so oft wie möglich dabei“. Mester wird auch bei dem zweiten Urban Athletics KIEZ CUP in Tempelhof-Schöneberg auf dem Tempelhofer Feld Süd, am 12. Mai 2018, dabei sein und moderieren.

Mit dem Programm Laufen.Springen.Werfen.Berlin bieten die Senatsverwaltung für Inneres und Sport, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Berliner Leichtathletik-Verband und der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin eine aktive Beteiligung für die Berliner Bevölkerung anlässlich der Leichtathletik-Europameisterschaften vom 7. bis 12. August 2018 sowie der Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August 2018 an.
Für Gabriele Freytag von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport ist der Urban Athletics KIEZ CUP nicht nur eine wunderbare Möglichkeit den Berlinerinnen und Berlinern große Sportereignisse in Berlin näher zu bringen, sondern diese auch aktiv mitzugestalten. „Wir wollen mit dem Rahmenprogramm Laufen.Springen.Werfen.Berlin die Berlinerinnen und Berliner nicht nur mit Ihrer Begeisterung zum Sport zum Zuschauen motivieren, sondern sie sollen auch aktiv werden. Dafür unterstützen wir das LSW Programm und wollen dabei den sportlichen Aspekt beim Urban Athletics KIEZ CUP nicht zu kurz kommen lassen.“
Pressemitteilung 29.04.2018
Der Urban Athletics KIEZ CUP startet am 05. Mai 2018 in Marzahn-Hellersdorf

Mit dem Urban Athletics KIEZ CUP kommen von Mai bis August 2018 mobile Mitmachangebote rund um die Leichtathletik in alle 12 Berliner Bezirke. Alle Berlinerinnen und Berliner haben die einzigartige Gelegenheit bei der 2018er-Challenge in den drei Grunddisziplinen der Leichtathletik Laufen, Springen und Werfen, ihr Können unter Beweis zu stellen und in einen sportliche Wettkampf zu treten. Beim großen Finale am 11. August 2018 auf der Europäischen Meile bietet sich zudem für alle Beteiligten die Chance den Pokal Urban Athletics KIEZ CUP Sieger nach Hause zu holen.

Den Auftakt der Roadshow macht der Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Am 05. Mai 2018 können sich alle Berlinerinnen und Berliner von 11.00 bis 17.00 Uhr im Kienbergpark an kostenfreien und mobilen Mitmachangebote ausprobieren und sportlich betätigen. Moderieren wird die Veranstaltung der Paralympics-Silbermedaillengewinner und Weltmeister im Speerwurf Mathias Mester, der selber bei den Para-Europameisterschaften vom 20. – 26. August an den Start gehen wird und zu den Medaillenhoffnungen zählt.

Weitere sportliche Gäste an dem Tag sind: Birte Damerius (Dritte bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften im Dreisprung 2018), Dennis Krüger (Deutscher Meister 800m 2015) und David Lebuser (WCMX World Champion Rollstuhlskaten 2017).
Pressemitteilung 12.02.2018
Das Rahmenprogramm zu den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018
Kostenfreie Sportangebote für Schulen

Mit der vielfältigen, sportlich inklusiven Schulsportwoche Schooletics vom 18. bis 22. Juni 2018 wird den Berliner Schülerinnen und Schülern eine unvergessliche Woche des Sports geboten.
Ab sofort können Berliner Schulen aus den über 1.200 kostenfreien Angeboten auswählen! In der Schulsportwoche stehen insbesondere leichtathletische Angebote im Fokus.


Pressemitteilung 08.01.2018:
Das Rahmenprogramm zu den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018
Die Datenbank zur inklusiven Schulsportwoche öffnet!

Mit der vielfältigen, sportlich inklusiven Schulsport-Woche „Schooletics“ vom 18. bis 22. Juni 2018 wird den Berliner Schülerinnen und Schülern eine unvergessliche Woche des Sports geboten.
Das Rahmenprogramm für die Europameisterschaften vom 7. bis 12. August 2018, der größten Sportveranstaltung 2018 in Deutschland, und der darauf folgenden Para-Leichtathletik Europameisterschaften wird durch die Senatsverwaltung für Inneres und Sport finanziell gefördert und unter der Federführung des Berliner Leichtathletik-Verbandes in Kooperation mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin umgesetzt. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie ist wie bei der vergangenen Schulsportwoche „Schule aktiv“ ein aktiver Partner bei der Durchführung.
Zurück zum Seiteninhalt