Aktuelles 2 - LaufenSpringenWerfenBerlin

Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles 2

25.06.2018 28.000 Berliner Schülerinnen und Schüler nutzen das Rahmenprogramm „Schooletics“ zur Leichtathletik- und Para Leichtathletik-Europameisterschaft

Vom 18. bis zum 22. Juni 2018 beteiligten sich rund 28.000 Berliner Schülerinnen und Schüler bei etwa 1.200 Angeboten des Programmes „Schooletics“ und haben sich somit auf die zwei internationalen Sportevents der Leichtathletik eingestimmt. Zu den Angeboten zählten neben dem gemeinsamen Sporttreiben auch ein Treffen mit Para-Spitzensportlerinnen und -sportlern sowie die Besichtigung des Olympiastadions.

„Unsere Idee, Berliner Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern und auf zwei Spitzensportveranstaltungen in unserer Stadt einzustimmen, ist aufgegangen. Die Schüler waren von den angebotenen Aktivitäten sehr angetan.“, fasst Sport-Staatsekretär Aleksander Dzembritzki die Schulsportwoche zusammen. „Ohne die beteiligten Vereine, Verbände und Institutionen hätten wir das Programm nicht auf die Beine stellen können. Von daher gilt ihnen mein ganz großer Dank.“

„Schooletics“ ist Teil des Rahmenprogramms „Laufen.Springen.Werfen.Berlin“ anlässlich der zwei internationalen Sportevents der Leichtathletik im August. Mit dem Berliner Programm ermöglichen die Senatsverwaltung für Inneres und Sport, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Berliner Leichtathletik-Verband sowie der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin interessierten Berlinerinnen und Berlinern kostenlose Mitmachangebote rund um die Leichtathletik.

Auch aus Sicht der beteiligten Vereine war „Schooletics“ ein voller Erfolg. Stephanie Panzig vom TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. freute sich über den großen Zuspruch: „Die Schülerinnen und Schüler waren so eifrig dabei, dass einige sogar fragten, ob es „Schooletics“ auch im nächsten Jahr wieder geben wird. Ein größeres Lob hätten wir gar nicht bekommen können.“ Der TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. bot den Schulklassen neben der Ablegung des Deutschen Sportabzeichens auch Sportarten wie Tischtennis und Tennis sowie das Absolvieren von Parcours an.

Bis zur Leichtathletik- und Para Leichtathletik-EM im August wird es eine Vielzahl von weiteren kostenlosen Mitmachangeboten im Rahmen des Programmes „Laufen.Springen.Werfen.Berlin“ geben:
  • 30. Juni 2018: Friedrichshain Kreuzberg - Sportanlage TiB
  • 07. Juli 2018: Neukölln / Treptow-Köpenick - Lipschitzplatz
  • 28. Juli 2018: Spandau - Südpark
  • 04. August 2018: Charlottenburg-Wilmersdorf - Wohnanlage Toeplerstraße
  • 11. August 2018: FINALE KIEZ CUP - Breitscheidplatz/Europäische Meile

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm erhalten Sie unter: www.laufenspringenwerfen.berlin/

Darüber hinaus steht eine interaktive und barrierefreie Online-Plattform für Leichtathletik-Sportangebote in ganz Berlin - auch über den Leichtathletik-Sommer hinaus - bereit: interactive-athletics.laufenspringenwerfen.berlin
18.06.2018 Schooletics-Schulsportwoche bewegt 28.000 Schülerinnen und Schüler

Die vielfältige, sportlich inklusive Schulsportwoche Schooletics vom 18. bis 22. Juni 2018 mit 1.200 kostenfreie Angebote bereitet Berliner Schülerinnen und Schülern eine unvergessliche Woche des Sports. Leichtathletische Angebote, wie zum Beispiel Kinderleichtathletik, Faszination Speerwurf oder die Abnahme des Laufabzeichens auf dem Gelände des Olympiastadions mit anschließender Führung durch das Olympiastadion, stehen im Fokus. Darüber hinaus werden über 30 Sportarten von Vereinen und Verbänden vorgestellt.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres zeigt sich vom Engagement und der Teilnehmerzahl der Schülerinnen und Schüler während der inklusiven sportlichen Woche begeistert: „Leichtathletische Angebote, die bei den Schülerinnen und Schülern Freude, Spaß, Motivation, aber auch Leistungsstreben erzeugen, tragen zu einer positiven Grundeinstellung der Kinder zu Bewegung und Sport bei und bieten einen schönen Abschluss für das Schuljahr. Daher freut es mich umso mehr, dass wir mit der Schooletics-Schulsportwoche 28.000 Berliner Schülerinnen und Schülern bewegen und unvergessliche Erlebnisse und Momente bieten können.“

„Mit dem Rahmenprogramm zu den Leichtathletik-Europameisterschaften bringen wir nicht nur viele Kinder und Jugendliche in Bewegung, wir wollen vor allem auch die Sportart Leichtathletik weiterentwickeln. Denn genau das verstehen wir im Sinne unseres Stadtrendite-Konzepts unter Nachhaltigkeit einer Großsportveranstaltung,“ betont Sportstaatssekretär Aleksander Dzembritzki. „Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern eine spannende Schooletics-Woche.“

Ein besonderes Highlight findet am 21. Juni 2018 im Hanns-Braun-Stadion im Olympiapark statt. Hier geben die beiden Para-Spitzenathleten Niko Kappel und Mathias Mester Schulklassen einen Einblick in ihren Sport und sprechen mit den Schülerinnen und Schülern über den Leistungssport mit Behinderung. „Es ist uns ein großes Anliegen, für uns sportliche Highlights wie die Para-EM auch dazu zu nutzen, Kindern schon in frühen Jahren gegebenenfalls bestehende Hemmungen gegenüber Menschen mit Handicap zu nehmen und auf spielerische Weise zum Ausdruck zu bringen das wir uns alle auf Augenhöhe bewegen. Hierzu erzählen wir den Kindern gerne von unseren Erlebnissen und Erfahrungen und zeigen Ihnen praktisch auf dem Trainingsplatz das trotz Handicap tolle Leistungen möglich sind.“

Als Belohnung erhalten alle Schülerinnen und Schüler, die an der Schooletics-Woche teilgenommen haben, Ticketgutscheine für die Leichtathletik-Europameisterschaften vom 07. bis 12. August 2018 im Olympiastadion und Familientickets für die Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August 2018 im Jahn-Sportpark. Mit diesen Aktionstickets erhalten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Europas beste Sportlerinnen und Sportler einmal live zu erleben.
10.06.2018 Der Urban Athletics KIEZ CUP macht Station in Steglitz-Zehlendorf

 
Am Samstag, 09. Juni 2018, machte die Roadshow rund um den Urban Athletics KIEZ CUP halt in Steglitz-Zehlendorf. Von 11.00 bis 17.00 Uhr konnten sich alle Berlinerinnen und Berliner im Harry-Bresslau-Park an kostenlosten Mitmachaktionen sportlich ausprobieren und sich über die Leichtathletik-Europameisterschaften (7. bis 12. August) und die Para Leichtathletik-Europameisterschaften (20. bis 26. August) informieren.

 
Aus sportlicher Sicht berichtete Bodo Tümmler beim Urban Athletics KIEZ CUP in Steglitz-Zehlendorf von seiner einzigartigen Karriere. Zudem sprach der Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele von Mexico City über die 1.500 Meter über seine sportlichen Erfolge und worauf er sich bei der Heim-EM am meisten freut: „Ich freue mich sehr auf die Europameisterschaften im eigenen Land, weil ich Spitzensport in höchster Vollendung sehe und das nicht nur im Endlauf, sondern auch in den Vorläufen. Alle, die es in die Finalläufe schaffen, zeigen großartige Leistungen.“

 
Der Urban Athletics KIEZ CUP tourt von Mai bis August durch alle 12 Bezirke Berlins. An ausgewählten Orten in den Stadtbezirken wird es kleine Leichtathletik-Events geben, bei denen die Berliner Bevölkerung sich sportlich leichtathletisch üben und in den Wettkampf treten kann. Hier macht der Urban Athletics KIEZ CUP in den nächsten Wochen noch halt:

 
23.06.2018        Pankow / Lichtenberg                       28.07.2018   Spandau
 
30.06.2018        Friedrichshain-Kreuzberg                 04.08.2018    Charlottenburg-Wilmersdorf
 
07.07.2018      Neukölln / Treptow-Köpenick            11.08.2018   Finale Europäische Meile                                

 
Mit dem Programm Laufen.Springen.Werfen.Berlin bieten die Senatsverwaltung für Inneres und Sport, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Berliner Leichtathletik-Verband und der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin eine aktive Beteiligung für die Berliner Bevölkerung anlässlich der Leichtathletik-Europameisterschaften vom 7. bis 12. August 2018 sowie der Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August 2018 an.
< 1 2 3 4 5 >
Zurück zum Seiteninhalt